Octomore 10.3 2013 / 2019 6 Jahre

Peaty, Leathery
2022-04-12
Statistisch gesehen dreht sich bei Octomore alles um den Grad der Torfung. Wir haben hier aber trotz eines jungen Alters einen unglaublich vielschichtigen Whisky im Glas.
Octomore 10.3 2013 / 2019 6 Jahre
Octomore 10.3 2013 / 2019 6 Jahre (Image Source: The Whisky Exchange)

See

Warum 10.3? Hinter der Nummerierung steckt ein einfaches System. Die 10 steht für die Serie, die 3 für ein bestimmtes Merkmal. In diesem Fall ist es die Reifung in ausschließlich ex-amerikan Oak-Fässern.
Im 10.3 haben wir einen Torfgehalt 114PPM (phenol parts per million).

Smell

"Für so einen rauchigen riecht er hell und frisch. Nicht so ein Ardbeg-Aschenbecher." war Saschas erster Kommentar.
Statt dem dunklen Rauch haben wir frühlingshafte Noten von Zitronenmelisse. Wir riechen auch frisch gerösteten Kaffee und gekochten Vanillepudding. Torfrauch ist selbstverständlich auch dabei.

Taste

Was ist das für ein Zucker? Wir denken an eine sehr zuckerhaltige Torte mit massiver Fondant-Schicht. Irgendwie auch Torfrauch, aber verdammt süß. Darunter versteckten sich eine Vielfalt von Aromen. Wir haben einerseits eine salzige Marimität, auf der anderen Seite eine leicht zitronig-limettige Säuerlichkeit. Sehr, sehr spannend.

Finish

Richtig wärmend und "ultra lang" haben wir geräucherten Schinken, Gummi, Gewürze, und jodartige Noten im Abgang. Für eine halbe Stunde!

Conclusion

Hätte man uns nicht verraten, dass dieser Whisky nur 6 Jahre in Reifung war, hätten wir ihn deutlich älter eingeschätzt. Uns war klar, dass uns hier ein Rauchmonster erwarten wird und wir wurden nicht enttäuscht. Beeindrucht waren wir von der Vielschichtigkeit, die sich unter dem Torfrauch versteckt.
Beim Preis zahlen wir leider den Hype und die Exklusivität mit.

87/100 - Excellent

Value for Money: Satisfying

Purchase on Amazon*


* Amazon EU Affiliate Program Link
DE | EN
About us
How we evaluate