Johnnie Walker Black Label 12 Jahre

Delicate, Juicy, Oak, Vanilla
2022-04-08
Aus über 40 verschiedenen Scotch Whiskys und Grains vermählt, ist der Johnnie Walker der meistgenutzte Whisky für Cocktails in Bars. Wir schauen uns an, ob er pur auch hält, was er verspricht.
Johnnie Walker Black Label 12 Jahre
Johnnie Walker Black Label 12 Jahre (Image Source: The Whisky Exchange)

See

Erstmals abgefüllt im Jahr 1909 begleitet uns der Black Label schon über 100 Jahre und ist mit der Zeit wohl zum weltbekanntesten Scotch Blend geworden. Über die Jahre hat der Whisky, an dem sich damals alle messen lassen mussten, unzählige Auszeichnungen eingefahren.

Smell

Süß und säuerlich. Helle Trauben, zitronige Aromen und Grapefruit werden von Vanille begleitet. Eine leichte Rauchnote schwingt mit.

Taste

Er schmeckt jünger, als er ist. Eine gewisse alkohoische Schärfe übergeht in stark eichige, getreidige Aromen. Frisches Roggenbrot kommt uns in den Sinn. Der leichte Rauch aus der Nase ist auch hier wiederzuerkennen. Später nehmen wir auch die gerochenen Aromen von Vanille und Zitrone wahr. Es überwiegt ganz aber ganz eindeutig der eichige Geschmack.

Finish

Im Abgang haben wir bittere Noten gepaar mit leichter Frucht und einem nicht übermäßigen Anteil getrocknetem Holz. Auch eine Nuance Rauch ist dabei.

Mindestens 12 Jahre Reifezeit haben die Whiskys im Johnnie Walker Black Label hinter sich (Foto: WHISKY:EDITION)
Mindestens 12 Jahre Reifezeit haben die Whiskys im Johnnie Walker Black Label hinter sich (Foto: WHISKY:EDITION)

Conclusion

Besonders herausstechende Merkmale sehen wir sowohl im positiven als auch im negativen nicht. Für einen Preis von ca. 20 Euro kann man eigentlich immer eine Flasche Johnnie Walker Black Label zu Hause haben. Zum Mixen eignet er sich in jedem Fall.

61/100 - Good

Value for Money: Good

Purchase on Amazon*


* Amazon EU Affiliate Program Link
DE | EN
About us
How we evaluate