Clynelish 14 Jahre

Floral, Nutty, Hay Like
2022-10-09
Clynelish produzierte eine lange Zeit fast ausschließlich für Blends, unter anderem für Johnnie Walker. Mittlerweile werden eine 14 und eine 16 jährige Abfüllung angeboten. Wir schauen uns an, was die jüngere der beiden zu bieten hat.
Clynelish 14 Jahre
Clynelish 14 Jahre (Image Source: The Whisky Exchange)

See

Die unter dem Namen Clynelish geführte Brennerei ist eigentlich noch vergleichsweise jung. 1819 wurde Clynelish vom Duke of Sutherland gegründet und sollte 1967 von einem Neubau abgelöst werden. Kurzzeitig existierten Clynelish A (1819) und Clynelish B (1967) parallel, wobei Clynelish A nach kurzer Betriebspause in Brora umbenannt wurde und die neuere Clynelish B nun Clynelish heißt.

Smell

"Ich rieche den Frühling und da ist ein Pferdestall mit drin" war die erste Aussage von Marcel. Und tatsächlich. Wir nehmen starke heuartige und blumige Gerüche wahr. Eindeutig eine florale Umgebung. Ein bisschen Zucker ist auch dabei.

Taste

Er schmeckt ganz anders, als er riecht. Der in der Nase wahrgenommene Weg durch die Blumenwiese führte direkt an den Strand. Ölig-weich aber trotzdem leicht schmecken wir Meersalz, denken an Muscheln am Meer. Leichte Zitrusfrüchte sind in der Sanddüne zu finden. Beeindruckend und unerwartet.

Finish

Der Abgang ist leider nur eine kurze Meeresbrise. Ein wenig süßlich, aber doch dominant salzig.

Conclusion

Abgesehen davon, dass wir nach der Nase einen anderen Geschmack erwartet hätten, ist das beinahe abhandensein der typischen Highland-Noten von getrocknetem Eichenholz und Vanille wenn überhaupt minimal wahrzunehmen. Spannend. Auf jeden Fall einen Dram wert.

79/100 - Very Good
(Marcel: 78 | Sascha: 80)

Value for Money: Good

Purchase on Amazon*


* Amazon EU Affiliate Program Link
DE | EN
About us
How we evaluate