Ardbeg An Oa

Peaty, Leathery
2022-08-07
Benannt nach der Halbinsel Oa auf der Isle of Islay, war der Ardbeg An Oa zehn Jahre nach dem Corryvreckan die erste Erweiterung der Standard-Range, nachdem man sich vorher voll und ganz auf limitierte Abfüllungen fokussiert hatte.
Ardbeg An Oa
Ardbeg An Oa (Image Source: The Whisky Exchange)

See

Wiedereinmal ohne Altersangabe präsentiert uns Ardbeg hier einen Whisky, den es sogar in einer limitierten Barbecue-Smoker-Edition gibt. Eine sehr gute Idee, wie wir finden, denn so bekommt man auch ohne Gewürze an die Grillpaprika das gewünschte Raucharoma.

Smell

Tabakrauch, leicht fruchtig. Im Hintergrund finden wir eine Menge subtiler Aromen - könnte Orange oder Pfirsich sein. Zum folgenden Sahnekaramell gesellen sich Baumharz und Holzspähne.

Taste

Im ersten Moment denken wir an Grillgemüse, schwarzen Tee und Tabak. Interessante Kombination. Weiter hinten sind geräucherter Schinken, Eiche und eine Fruchtigkeit wahrzunehmen. Das ölige Mundgefühl ist geprägt von der Asche eines erloschenem Lagerfeuer.

Finish

Lang, wie für Ardbeg üblich, haben wir einen intensiv rauchigen und sehr sanft und ausgeglichenen Abgang, der uns erneut geräucherter Schinken schmecken lässt.

Der Ardbeg An Oa eignet sich hervorragend zum Grillen (Foto: WHISKY:EDITION)
Der Ardbeg An Oa eignet sich hervorragend zum Grillen (Foto: WHISKY:EDITION)

Conclusion

Der Single Malt von Ardbeg passt in der Tat gut zu einem Barbecue, auch wenn man danach nicht mehr wirklich etwas anderes Trinken kann oder möchte. Es ist eigentlich, wie bei jedem Ardbeg: Man muss Lust darauf haben und es ist sicherlich nicht jedermanns Sache.

79/100 - Very Good
(Marcel: 75 | Sascha: 83)

Value for Money: Good

Purchase on Amazon*


* Amazon EU Affiliate Program Link
DE | EN
About us
How we evaluate